Buchtipps

Buchtipps – Bücher zum Thema Künstliche Intelligenz

Es gibt eine Reihe deutschsprachiger Bücher, die sich umfassend mit dem Thema Künstliche Intelligenz (KI) befassen. Hier sind einige empfehlenswerte Titel:

“Künstliche Intelligenz: Grundlagen und Anwendungen” von Wolfgang Ertel

Dieses Buch bietet eine umfassende Einführung in die Grundlagen der Künstlichen Intelligenz sowie deren Anwendungen. Es ist sowohl für Studierende als auch für interessierte Laien geeignet.

Weitere Informationen

In diesem Buch werden sämtliche Teilgebiete der Künstlichen Intelligenz kompakt, verständlich und praxisorientiert vorgestellt. Der Autor ist nicht nur ein Experte in Forschung und praktischer Anwendung, sondern auch ein erfolgreicher Lehrender. Die Themen umfassen klassische Logik, Unsicherheitsverarbeitung, maschinelles Lernen sowie Anwendungen wie Diagnosesysteme, lernfähige Roboter und Kreativität in der KI.

Sie erhalten einen umfassenden Einblick in dieses faszinierende Gebiet der Informatik. Abgesehen von grundlegenden Programmierkenntnissen und etwas Mathematik werden alle notwendigen Voraussetzungen für ein gutes Verständnis bereitgestellt. Sie erlangen vertiefte Kenntnisse, insbesondere in den wichtigsten Verfahren zur Wissensrepräsentation und -verarbeitung sowie im zunehmend bedeutenden Bereich des maschinellen Lernens. Der Anwendungsbezug steht dabei im Vordergrund. Zahlreiche Übungsaufgaben mit Lösungen und eine strukturierte Liste mit Literatur- und Webressourcen ermöglichen ein effektives und unterhaltsames Selbststudium.

“Künstliche Intelligenz: Was sie kann & was uns erwartet” von Manuela Lenzen

Lenzen gibt einen verständlichen Überblick über die Entwicklungen in der KI und diskutiert deren Potenziale und Risiken.

Weitere Informationen

Künstliche Intelligenz (KI) ist die neue Zauberformel des digitalen Kapitalismus. Sie steht für Maschinen, die menschliche Fähigkeiten wie Hören, Sehen, Sprechen, Lernen und Problemlösen nachahmen können. In vielen Bereichen sind sie nicht nur schneller, sondern auch besser als Menschen. Doch wie funktionieren diese intelligenten Maschinen wirklich? Sind sie eine Bedrohung oder machen sie uns gar überflüssig?

Intelligente Computersysteme stellen medizinische Diagnosen und geben Rechtsberatung. Sie managen den Aktienhandel und werden bald unsere Autos steuern. Sie malen, schreiben Gedichte, übersetzen und komponieren Musik. Immer klügere Roboter arbeiten an Fließbändern, begrüßen Gäste im Hotel, führen durch Museen oder bereiten Burger zu und schneiden Salat. Doch neben der Utopie einer fortschrittlichen, intelligenten Technikwelt gibt es längst auch Schreckensszenarien: von KI-Systemen, die uns überwachen, unsere Arbeitsplätze übernehmen und sich unserer Kontrolle entziehen.

Die Journalistin und KI-Expertin Manuela Lenzen zeigt, welche Hoffnungen und Ängste realistisch sind und welche eher in die Science-Fiction gehören. Sie beschreibt, wie ein gutes Leben mit Künstlicher Intelligenz aussehen könnte und betont, dass wir von diesen klugen Maschinen viel über uns selbst lernen können.

Technische Bücher

“Neuronale Netze selbst programmieren: Ein verständlicher Einstieg mit Python” von Tariq Rashid

Dieses Buch bietet einen praxisorientierten Einstieg in die Programmierung neuronaler Netze mit Python und ist für Einsteiger in die technische Seite der KI gedacht.

Weitere Informationen

Neuronale Netze sind zentrale Bestandteile des Deep Learning und der Künstlichen Intelligenz, die heute erstaunliche Leistungen erbringen. Sie sind die Basis vieler alltäglicher Anwendungen wie Spracherkennung, Gesichtserkennung auf Fotos und die Umwandlung von Sprache in Text. Dennoch verstehen nur wenige Menschen, wie neuronale Netze tatsächlich funktionieren.

Dieses Buch nimmt Sie mit auf eine spannende Reise, die mit einfachen Ideen beginnt und Ihnen Schritt für Schritt zeigt, wie neuronale Netze arbeiten:

  • Mathematische Grundlagen: Sie lernen zunächst die mathematischen Konzepte kennen, die neuronalen Netzen zugrunde liegen. Vorkenntnisse in Mathematik sind nicht erforderlich, da alle mathematischen Ideen behutsam und mit vielen Illustrationen und Beispielen erklärt werden. Eine kurze Einführung in die Analysis hilft Ihnen dabei.
  • Praktische Anwendung: Nach einer Einführung in die beliebte und leicht erlernbare Programmiersprache Python, bauen Sie schrittweise Ihr eigenes neuronales Netz mit Python auf. Sie trainieren es, handgeschriebene Zahlen zu erkennen, bis es die Leistung eines professionell entwickelten Netzes erreicht.
  • Leistungssteigerung: Im nächsten Schritt optimieren Sie die Leistung Ihres neuronalen Netzes, bis es eine Erkennungsrate von 98 % erreicht – nur mit einfachen Ideen und einfachem Code. Sie testen das Netz mit Ihrer eigenen Handschrift und werfen einen Blick in das geheimnisvolle Innere eines neuronalen Netzes.
  • Hardware-Implementierung: Schließlich lassen Sie das neuronale Netz auf einem Raspberry Pi Zero laufen.

Tariq Rashid erklärt diese komplexe Materie außergewöhnlich klar und verständlich, wodurch neuronale Netze für jeden Interessierten zugänglich und praktisch nachvollziehbar werden.

Neuronale Netze sind zentrale Bestandteile des Deep Learning und der Künstlichen Intelligenz, die heute erstaunliche Leistungen erbringen. Sie sind die Basis vieler alltäglicher Anwendungen wie Spracherkennung, Gesichtserkennung auf Fotos und die Umwandlung von Sprache in Text. Dennoch verstehen nur wenige Menschen, wie neuronale Netze tatsächlich funktionieren.

Dieses Buch nimmt Sie mit auf eine spannende Reise, die mit einfachen Ideen beginnt und Ihnen Schritt für Schritt zeigt, wie neuronale Netze arbeiten:

  • Mathematische Grundlagen: Sie lernen zunächst die mathematischen Konzepte kennen, die neuronalen Netzen zugrunde liegen. Vorkenntnisse in Mathematik sind nicht erforderlich, da alle mathematischen Ideen behutsam und mit vielen Illustrationen und Beispielen erklärt werden. Eine kurze Einführung in die Analysis hilft Ihnen dabei.
  • Praktische Anwendung: Nach einer Einführung in die beliebte und leicht erlernbare Programmiersprache Python, bauen Sie schrittweise Ihr eigenes neuronales Netz mit Python auf. Sie trainieren es, handgeschriebene Zahlen zu erkennen, bis es die Leistung eines professionell entwickelten Netzes erreicht.
  • Leistungssteigerung: Im nächsten Schritt optimieren Sie die Leistung Ihres neuronalen Netzes, bis es eine Erkennungsrate von 98 % erreicht – nur mit einfachen Ideen und einfachem Code. Sie testen das Netz mit Ihrer eigenen Handschrift und werfen einen Blick in das geheimnisvolle Innere eines neuronalen Netzes.
  • Hardware-Implementierung: Schließlich lassen Sie das neuronale Netz auf einem Raspberry Pi Zero laufen.

Tariq Rashid erklärt diese komplexe Materie außergewöhnlich klar und verständlich, wodurch neuronale Netze für jeden Interessierten zugänglich und praktisch nachvollziehbar werden.

“Deep Learning: Das umfassende Handbuch” von Ian Goodfellow, Yoshua Bengio und Aaron Courville (deutsche Ausgabe)

Dieses Standardwerk im Bereich Deep Learning ist mittlerweile auch in deutscher Sprache verfügbar und bietet tiefgehende technische Einblicke.

Weitere Informationen

Dieses Buch bietet eine umfassende Darstellung moderner Verfahren im Bereich Machine und Deep Learning, einschließlich tiefer Feedforward-Netze, Regularisierung, Leistungsoptimierung sowie Convolutional Neural Networks (CNNs) und rekurrenten sowie rekursiven neuronalen Netzen. Es behandelt zukunftsweisende Deep-Learning-Ansätze und Konzepte wie Generative Adversarial Networks, die von Ian Goodfellow entwickelt wurden.

Deep Learning, ein Teilbereich des Machine Learnings, ermöglicht es Computern, aus Erfahrungen zu lernen. Das Buch deckt alle wichtigen Aspekte für den Einsatz und die Anwendung von Deep Learning ab:

  • Teil I: Mathematische Grundlagen: Die Autoren erklären die grundlegenden mathematischen Konzepte für Künstliche Intelligenz, neuronale Netze, Machine Learning und Deep Learning. Dazu gehören lineare Algebra, Wahrscheinlichkeitstheorie, Informationstheorie, bayessche Statistik und numerische Berechnung.
  • Teil II: Deep-Learning-Verfahren: Dieser Abschnitt behandelt die aktuellen Verfahren und Algorithmen, die in der Praxis verwendet werden. Dazu zählen tiefe Feedforward-Netze, Regularisierung, Optimierung beim Training tiefer Modelle, Convolutional Neural Networks, Sequenzmodellierung für rekurrente und rekursive Netze sowie praxisorientierte Methodologien und Anwendungen in Bereichen wie Computer Vision, Spracherkennung und Verarbeitung natürlicher Sprache.
  • Teil III: Deep-Learning-Forschung: Die Autoren bieten Einblicke in aktuelle Forschungsansätze und stellen neue zukunftsweisende Verfahren vor. Themen sind unter anderem lineare Faktorenmodelle, Autoencoder, Representation Learning, probabilistische graphische Modelle, Monte-Carlo-Verfahren, die Partitionsfunktion, approximative Inferenz und tiefe generative Modelle wie Restricted Boltzmann Machines, Deep-Belief-Netze, gerichtete generative Netze und Variational Autoencoder.

Dieses Buch richtet sich an Studierende und Forscher im Bereich Deep Learning sowie an Softwareentwickler und Informatiker, die Deep Learning in ihren Projekten und Plattformen anwenden möchten. Grundkenntnisse in Mathematik, Informatik und Programmierung werden vorausgesetzt.

“Mensch und Maschine: Wie Künstliche Intelligenz und Roboter unser Leben verändern” von Thomas Ramge

Ramge untersucht, wie KI und Robotik verschiedene Bereiche unseres Lebens verändern und welche sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen dies haben könnte.

Weitere Informationen

In vielen Bereichen übertreffen Computerprogramme mittlerweile die menschlichen Fähigkeiten. Sie erkennen menschliche Gesichter mit einer Präzision, die weit über die menschliche Wahrnehmung hinausgeht, und besiegen uns in komplexen Strategiespielen wie Go, das sowohl strategisches Denken als auch Intuition erfordert. Darüber hinaus bluffen sie besser als die besten Pokerspieler der Welt.

Maschinen treffen heute komplexe Entscheidungen schneller und oft auch besser als Menschen. Thomas Ramge erläutert sachkundig und verständlich, wie Maschinen durch fortgeschrittene Algorithmen und maschinelles Lernen in der Lage sind, kontinuierlich zu lernen und sich selbst zu verbessern. Er diskutiert die tiefgreifende Frage: Was wird aus uns Menschen, wenn intelligente Maschinen immer smarter werden?

Technische Aspekte

  • Gesichtserkennung: Moderne Algorithmen der Gesichtserkennung nutzen tiefes Lernen und Convolutional Neural Networks (CNNs), um Gesichtszüge mit unglaublicher Genauigkeit zu identifizieren. Diese Systeme analysieren Millionen von Datenpunkten, um selbst kleinste Unterschiede zu erkennen.
  • Spielstrategien: Im Brettspiel Go setzen Programme wie AlphaGo auf neuronale Netze und Reinforcement Learning. Diese Techniken ermöglichen es den Maschinen, durch endlose Simulationen und Lernschleifen komplexe Spielstrategien zu entwickeln, die selbst erfahrene menschliche Spieler übertreffen.
  • Poker und Bluffen: Algorithmen, die auf Bayesianischen Netzwerken und Spieltheorie basieren, erlauben es Maschinen, in Spielen wie Poker erfolgreich zu bluffen. Diese Systeme berechnen Wahrscheinlichkeiten und optimieren ihre Entscheidungen basierend auf unvollständigen Informationen, was sie zu extrem schwierigen Gegnern macht.
  • Entscheidungsfindung: Künstliche Intelligenz nutzt fortschrittliche Entscheidungsalgorithmen und maschinelles Lernen, um in Echtzeit Daten zu analysieren und optimale Entscheidungen zu treffen. Ob in der Medizin, bei der Aktienanalyse oder in autonomen Fahrzeugen – diese Maschinen zeigen eine beeindruckende Effizienz und Präzision.

Zukunftsaussichten

Ramge beleuchtet nicht nur die technischen Errungenschaften, sondern auch die sozialen und ethischen Implikationen. Was bedeutet es für uns, wenn Maschinen immer mehr Aufgaben übernehmen? Welche Rolle werden wir in einer Welt spielen, in der intelligente Maschinen kontinuierlich dazulernen und möglicherweise eines Tages ein Bewusstsein entwickeln?

Durch seine tiefgehenden Analysen und verständlichen Erklärungen gibt Ramge den Lesern einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Technik und regt gleichzeitig zum Nachdenken über unsere zukünftige Beziehung zu intelligenten Maschinen an.

“Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens: Eine philosophische Betrachtung” von Richard David Precht

Precht beleuchtet die philosophischen und ethischen Fragen rund um die KI und diskutiert deren Auswirkungen auf das menschliche Dasein.

Weitere Informationen

Richard David Precht beleuchtet die zentralen Fragen zur Künstlichen Intelligenz und berücksichtigt dabei die tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen, die durch die aktuelle Krise hervorgerufen werden.

Während die Menschheit mit der drohenden Klimakatastrophe und dem enormen Ressourcenverbrauch den Planeten gefährdet, treiben Informatiker und Ingenieure die Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz voran, die all unsere Fähigkeiten vielfach optimiert nachahmen soll. Auf Basis falscher Annahmen wird sogar versucht, Maschinen mit einer menschenähnlichen Moral auszustatten. Precht stellt eindringlich klar, dass dies nicht möglich ist, da unser Leben nicht nur aus vorhersagbaren Schritten besteht. Wir sind weitaus mehr als das, so Precht.

Arbeitsfrei: Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen” von Constanze Kurz und Frank Rieger

Dieses Buch analysiert die Auswirkungen der Automatisierung und KI auf den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft.

Weitere Informationen

In diesem Buch geht es um die Zukunft der Arbeit und die Frage, wie wir in einer sich ständig wandelnden Arbeitswelt arbeiten werden. Die Autoren betrachten das archaischste und ursprünglichste aller Lebensmittel, unser Brot, als Paradebeispiel für die Automatisierung. Anhand dieses Beispiels zeigen sie viele Mechanismen und Technologiewellen auf, die in anderen Branchen ebenfalls Einzug halten werden. Von der industriellen Landwirtschaft über die Herstellung von Landmaschinen und die großen Backfabriken bis hin zur durchdigitalisierten Lieferlogistik – überall spielen Menschen eine immer geringere Rolle. Sobald die Maschinen den Takt vorgeben, werden Menschen oft nur noch als Handlanger in Niedriglohnberufen benötigt. Doch welche Umbrüche und Veränderungen stehen uns bevor? Sind wir Menschen zwangsläufig die Verlierer in einer Welt der Maschinen oder haben wir die Möglichkeit, neue, positive Lebensbedingungen zu schaffen? Dieses Buch bietet eine tiefgehende Analyse der kommenden Veränderungen in der Arbeitswelt und regt zum Nachdenken über die Zukunft unserer Arbeit an.

Industrielle Revolution 4.0: Eine historische Navigationshilfe

Dieses Buch beleuchtet die bevorstehende Revolution durch Künstliche Intelligenz und das Anthropozän. Es bietet historische Einblicke, um den aktuellen Wandel zu verstehen, und betrachtet die Herausforderungen und Chancen der vierten industriellen Revolution. Der Autor analysiert den Kulturwandel und liefert Erkenntnisse, um den Fortschritt in die richtigen Bahnen zu lenken.

Weitere Informationen

Um die Zukunft zu gestalten, ist ein Blick zurück unerlässlich! Vor uns liegt eine gewaltige Revolution, angetrieben von Technologie: Die Künstliche Intelligenz wird unsere Welt noch mehr verändern als die Erfindungen von Dampfmaschine, Computer oder Internet. Gleichzeitig hat der menschliche Einfluss auf die Umwelt ein neues Erdzeitalter eingeläutet: das Anthropozän.

Dieses Buch richtet sich an Leserinnen und Leser, die den Wandel verstehen möchten. Eine historische Einordnung der vergangenen Jahrhunderte hilft, die aktuellen Veränderungen zu begreifen.

Orientierung für unseren Weg durch die vierte industrielle Revolution

  • Disruptive Technologien und ihre schnelle Veränderung der Welt
  • Bewältigung moderner Entwicklungen anhand historischer Beispiele
  • Kenntnisreich, klug, verständlich und amüsant geschrieben

Wohin entwickeln wir uns? Die Herausforderungen der Zukunft

Angetrieben von technologischen Innovationen und dem Kapitalismus öffnet sich eine cyber-physische Realität, die Zeit und Raum aufhebt. Biotechnologie, Quanten-Computing, Plattformökonomie, Digitalisierung, Social Media und Virtual Reality beschleunigen die Umbrüche in Wirtschaft und Gesellschaft.

Oliver Haardt analysiert nicht nur den Kulturwandel des 19. und 20. Jahrhunderts hin zur Moderne, sondern führt ihn gedanklich weiter. Seine Erkenntnisse helfen uns dabei, den rasanten Fortschritt in die richtigen Bahnen zu lenken!

Diese Bücher bieten eine breite Palette an Informationen, von technischen Details und Programmierung bis hin zu philosophischen und gesellschaftlichen Fragen. Sie sind sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet, je nachdem, welche Aspekte der KI Sie vertiefen möchten.